Finanzielle Förderung von Innovation

 

Die öffentliche Förderung von innovativen Produkten und Dienstleistungen gewinnt insbesondere dann wieder an Bedeutung, wenn sich die Wirtschaft von den Folgen der Corona Pandemie erholt. Grade für den Mittelstand und Start Ups wurden mit dem seit dem 1. Januar geltenden Forschungs- Zulagengesetz Möglichkeiten eröffnet Personalkosten von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Form einer Zulage steuerliche geltend zu machen. Die Forschungszulage kann sogar nachträglich noch beantragt werden. Gefördert werden hierdurch 25% der internen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung, hier im Wesentlichen die damit verbundenen Löhne- und Gehaltsaufwendungen sowie externe Aufwendungen, maximal zwei Millionen Euro pro Jahr. Die hieraus berechnete Forschungszulage wird mit der Körperschaft- oder Einkommensteuer durch das Finanzamt verrechnet. Um die Forschungszulage geltend zu machen, muss von einer Bescheinigungsstelle geprüft werden, ob das Vorhaben steuerliche gefördert werden kann. Hierfür wird eine Bescheinigung ausgestellt, mit der dann die Forschungszulage im Rahmen der Steuererklärung als Steuergutschrift geltend gemacht werden kann.